Klassement 2003:
12.11.2003 0:19
1 Risi
Betschart
0
336
2 McGrory
Gilmore
1
380
3

Kappes
Beikirch

1
349
4

Slippens
Stam

2
307
5

Wiggins
Sassone

2
232
6 Marvulli
Villa
5
256
7 Madsen
Nothstein
10
155
8 Lauke
Rund
17
45
9 Müller
Fulst
21
41
10

Garber
Stocher

26
141
11 Becke
Teutenberg
26
110
12 Bratkowski
Weißpfennig
29
111
13

Dörich
Löffler

32
78
14 Aeschbach
van Zyl
34
100
Ergebnisse
Franziskaner Rad-Open

Team Herrmann & Schmidt Dienstleistungen Team Generali Thuringa Team Franziskaner Weissbier Team Coca-Cola Team Karstadt Outdoor Center Team Trentino Team Emila Romagna Team Bay. Spielbanken Team Tiroler Zugspitz Arena Team HP Invent Team Zweirad-Center Stadler Team ZSD Team Sportregion Schladming Team Haberl Gastronomie Team Rethmann
 
 

 




6Days 2003 enden in einem
spannenden Finale

Lange sahen Sie wie die Verlierer des Dreikampfes an der Spitze aus. Bis 25 Runden vor Schluß lagen die beiden Schweizer Risi/ Betschart nach Punkten zurück.

Doch mit einem fulminanten Antritt überraschte Bruno Risi alle Gegner und auch das Publikum in der Halle. Unwiderstehlich zogen er und sein Partner Kurt Betschart kurz vor Schluß des Finales dem Feld davon, und sicherten sich den entscheidenden Rundengewinn. Dies konnten weder die Vorjahressieger McGrory/ Gilmore noch die deutschen Hoffnungsträger Kappes/ Beikirch kontern.

Verfolgen Sie die 6-Tage noch einmal im Ticker

Nach sechs langen und kräfteraubenden Nächten siegte somit die Erfahrung der Routiniers. Gratulation aber auch die zweitplatzierten McGrory/Gilmore, den Dritten Kappes/Beikirch sowie Slippens/Stam und Wiggins/Sassone.

Die Zuschauer durften sich auch dieses Jahr an einem fasziniernden Fest des Radsportes erfreuen mit Hochspannung bis zur letzten Runde.

Nehmen Sie sich die Zeit und verfolgen Sie noch einmal in aller Ruhe die Spannung des 40. Münchner 6-Tage-Rennens im >>Ticker.

Vielen Dank an alle Teams für die hervorragenden Leistungen und auf ein Neues zu den Sixdays 2004 an gleicher Stelle.